Angebote zu "Besser" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Sinnspruchgeschichten für Senioren
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorlesebuch mit Sprichwörtern zum Ergänzen für Fachkräfte in der Altenpflege, Demenzbetreuung und Seniorenarbeit sowie für pflegende Angehörige +++ "Besser ein Spatz in der Hand ... als eine Taube auf dem Dach!" - Sprichwörter animieren zum Vervollständigen und gehen selbst Menschen mit Demenz leicht von der Zunge. Dieses Vorlesebuch mit beliebten Sprichwörtern lädt zum heiteren Ergänzen und Erinnern ein, bei dem die Senioren garantiert den "Nagel auf den Kopf" treffen. Auch gängige Poesiealben-Verse aus Schulzeiten können vervollständigt werden: Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken ...! Bekannte Zitate aus der Bibel, von Wilhelm Busch, Goethe oder Schiller sowie Zwillingswörter, wie "Hinz und Kunz" oder "Feuer und Flamme", bringen beim Vervollständigen zugleich "Spiel und Spaß". Lehrreiche Erziehungssprüche aus Kindheitstagen ("Was Hänschen nicht lernt, ...!"), die die Senioren von klein auf verinnerlicht haben, finden sich in diesem Buch ebenfalls wieder. Zu jeder der Geschichten für Senioren erhalten Sie außerdem schöne Ideen für kurzweilige Aktivierungs-, Rate- und Gedächtnistrainingsrunden: kleine Gesprächsimpulse, einfache Spiele oder auch thematisch passende Lieder und Gedichte zum Mitsingen oder Mitsprechen. Ob im Pflegeheim, in der Seniorenarbeit, in der Demenzbetreuung oder für den Einsatz zu Hause: Mit diesen flexibel einsetzbaren Vorlesegeschichten mit Sprichwörtern zum Ergänzen trainieren Senioren mit und ohne Demenz beiläufig ihr Gedächtnis und haben jede Menge Spaß!

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Demenzkranke Menschen im Pflegeheim besser begl...
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Demenzkranke Menschen im Pflegeheim besser begleiten ab 31.99 EURO Arbeitshilfe für die Entwicklung und Umsetzung von Pflege- und Betreuungskonzepten

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Demenzkranke Menschen im Pflegeheim besser begl...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie können Einrichtungen Konzepte für die Pflege und Betreuung demenziell Erkrankter entwickeln und umsetzen? Dieser Frage hat sich das Diakonische Werk Württemberg e.V. gestellt. 20 Einrichtungen entwickelten Konzepte und setzen diese um. Auch die 2. Auflage dieses Buches basiert auf den praktischen Erfahrungen dieser 20 Einrichtungen. Es hilft Mitarbeitern in stationären Einrichtungen der Altenhilfe, selbstständig Konzepte für die Pflege und Betreuung demenziell erkrankter Heimbewohner zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen. Der Leser wird in die Grundlagen und die methodische Praxis eines selbstständig gesteuerten Projektprozesses zur Konzeptentwicklung und zur Planung und Umsetzung von Veränderungen eingeführt. Viele Praxisbeispiele und Hinweise ergänzen den theoretischen Text. Ein hervorragender Überblick über individuelle Lösungen und massgeschneiderte Alternativen bei der Begleitung demenzkranker Menschen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Sinnspruchgeschichten für Senioren
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vorlesebuch mit Sprichwörtern zum Ergänzen für Fachkräfte in der Altenpflege, Demenzbetreuung und Seniorenarbeit sowie für pflegende Angehörige +++ „Besser ein Spatz in der Hand … als eine Taube auf dem Dach!“ – Sprichwörter animieren zum Vervollständigen und gehen selbst Menschen mit Demenz leicht von der Zunge. Dieses Vorlesebuch mit beliebten Sprichwörtern lädt zum heiteren Ergänzen und Erinnern ein, bei dem die Senioren garantiert den „Nagel auf den Kopf“ treffen. Auch gängige Poesiealben-Verse aus Schulzeiten können vervollständigt werden: Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken …! Bekannte Zitate aus der Bibel, von Wilhelm Busch, Goethe oder Schiller sowie Zwillingswörter, wie „Hinz und Kunz“ oder „Feuer und Flamme“, bringen beim Vervollständigen zugleich „Spiel und Spass“. Lehrreiche Erziehungssprüche aus Kindheitstagen („Was Hänschen nicht lernt, …!“), die die Senioren von klein auf verinnerlicht haben, finden sich in diesem Buch ebenfalls wieder. Zu jeder der Geschichten für Senioren erhalten Sie ausserdem schöne Ideen für kurzweilige Aktivierungs-, Rate- und Gedächtnistrainingsrunden: kleine Gesprächsimpulse, einfache Spiele oder auch thematisch passende Lieder und Gedichte zum Mitsingen oder Mitsprechen. Ob im Pflegeheim, in der Seniorenarbeit, in der Demenzbetreuung oder für den Einsatz zu Hause: Mit diesen flexibel einsetzbaren Vorlesegeschichten mit Sprichwörtern zum Ergänzen trainieren Senioren mit und ohne Demenz beiläufig ihr Gedächtnis und haben jede Menge Spass!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
'Zuerst muss die Seele bewegt werden...'
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wer in einem Alten- und Pflegeheim arbeitet, kennt das Phänomen: Die Menschen, denen wir begegnen, scheinen wenig ansprechbar - aber viele sind nicht wirklich dement. Sie sind verstummt, zurückgezogen in einen inneren Raum, in dem sie sich vor den Zugriffen und Einblicken anderer Menschen schützen können. Sie sind - nach einem erfüllten, arbeitsreichen Leben - aufgrund ihrer Hilfe- und Pflegebedürftigkeit von anderen Menschen abhängig geworden. Sie können nicht mehr selbst für die Bewegung, die Anregungen sorgen, die der Mensch im Allgemeinen braucht, um lebendig und 'da' zu sein. Hier sind die Menschen - wie der Mensch am Anfang seines Lebens auch - auf intensive Zuwendung angewiesen. Und diese Zuwendung können wir in unserer psychomotorischen Arbeit geben, wir können vielerlei Anregungen bieten - und können dann erleben, dass wir Menschen erreichen, dass sich jemand aus seiner Zurückgezogenheit in die Welt zurückbewegt.In diesem theoriegeleiteten Praxisbuch werden vielfältige Vorschläge vorgestellt, wie Menschen auch in einem Alten- und Pflegeheim gestützt werden können, damit sie besser mit sich selbst und ihrem sozialen Netzwerk zurechtkommen und den Bezug zur Umwelt erhalten können.Psychomotorische Bewegungsstunden werden zu Stunden der Begegnung. Nach dem Ordnungsrahmen der Motogeragogik werden die Anregungen, übersichtlich gegliedert, den einzelnen Erfahrungsfeldern zugeordnet und ermöglichen so eine Strukturierung der Praxis.Dieses Buch vermittelt im Sinne eines “Nachschlagewerkes” abwechslungsreiche Aufgaben und bietet ein Gerüst für eigene weitere Ideen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Hilfe! Leben und Arbeiten im Altenheim - Eine A...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Worum es geht … Dieses Buch ist ein öffentlicher Hilferuf aller Menschen, die in deutschen Altenheimen leben oder arbeiten. Es handelt vom Lebens- und Berufsalltag im Altenheim – erklärt, was ein Heim ist, wer dort wohnt und arbeitet, und was da sonst noch so alles passiert. Der Autor – ein erfahrener Altenpfleger – berichtet über den täglichen „Pflegewahnsinn“, den die Bewohner und Mitarbeiter eines Altenheims erleben. Er benennt offen und schonungslos die Probleme, Hindernisse und „Denkfehler“ des aktuellen Pflege- und Gesundheitssystems. Dabei beschränkt er sich aber nicht nur darauf, die Probleme und Missstände anzuprangern, sondern schlägt auch Lösungen zur Verbesserung der Pflegesituation vor und regt mit seinen Ideen zum Nach- und vor allem Mitdenken an. Mit Hilfe dieses Buches möchte der Autor die Lebens- und Arbeitsbedingungen in deutschen Altenheimen einer breiten Öffentlichkeit „vorstellen“ und deutlich machen, dass der berühmte „Pflegenotstand“ mehr als nur ein auflagesteigerndes Schlagwort ist – sondern die täglich erlebte Realität der Betroffenen … Wen es betrifft … Eigentlich alle und jeden! Ganz allgemein ist dieses Buch für jeden geeignet, der sich für das Thema Alter, Altwerden und das Leben im Alter interessiert. In erster Linie ist dieses Buch für all die Menschen geschrieben, die sich beruflich oder privat in irgendeiner Form mit dem Thema Alter und Altwerden, Pflege und Pflegeheim beschäftigen. Es richtet sich also vor allem an Alten- und Krankenpfleger sowie Heim- und Pflegedienstleitungen. Ärzte, Apotheker und die Angestellten der Krankenkassen sollten sich natürlich ebenso angesprochen fühlen wie die Menschen, die „das alles“ planen und bestimmen: nämlich die sogenannten „Volksvertreter“! Auch alle Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder der Betroffenen sind dazu eingeladen, die (unsere!) zukünftige Pflegesituation aktiv mit zu gestalten! Warum auch DU es lesen solltest … weil die aktuelle Pflegesituation und das Thema „Alter“ im Allgemeinen von grossem Interesse für uns ALLE sein müssten! Diese Thematik darf nicht länger auf einem gesellschaftlichen Abstellgleis geparkt werden – es sollte vielmehr ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil unseres Lebens und unserer Gemeinschaft sein! Je früher, desto besser, denn, sollte es nicht eh schon der Fall sein, könntest du schneller mit diesem Thema konfrontiert sein, als dir lieb ist!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Tödliche Gier
5,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eine der berühmtesten und erfolgreichsten Krimiserien der Welt - 'Sue Grafton wird von Thriller zu Thriller immer noch besser!' (Die Welt) Der pensionierte Arzt Dowan Purcell wird seit neun Wochen vermisst. Kein Mensch weiss, wo er sich aufhält, und Dowans Frau Crystal scheint sein spurloses Verschwinden nicht weiter zu beunruhigen. Nur seine Exfrau Fiona, eine erfolglose Innenarchitektin, will sich nicht mit der Ungewissheit abfinden. Sie beauftragt Kinsey Millhone, Licht in das Dunkel von Purcells Verschwindens zu bringen. Die Privatdetektivin versucht sich zunächst ein Bild der Menschen zu machen, die Dowan Purcell nahe standen. Schnell findet sie heraus, dass im Leben des Doktors nicht alles zum Besten stand. Seine Exfrau wollte ihn zurückhaben, nicht zuletzt, weil sie es auf sein Vermögen abgesehen hatte; mit seiner Frau Crystal hatte er Probleme, nachdem Crystals vierzehnjährige uneheliche Tochter Leila Dowan nicht nur bestohlen, sondern sich auch sonst nicht gerade als wohlerzogen erwiesen hatte; und Dowan selbst steckte in beruflichen Schwierigkeiten. In dem von ihm geleiteten Pflegeheim »Pacific Meadows« hatten die Behörden eine offizielle Untersuchung eingeleitet, weil über eine Million Dollar nicht erbrachter Leistungen unrechtmässig abgerechnet worden waren. Dowans Kollegen behaupten, dass er das Geld in die eigene Tasche gesteckt und sich damit ins Ausland abgesetzt habe, doch diese Theorie überzeugt Kinsey Millhone nicht. Hartnäckig schnüffelt sie weiter, und was sie kurze Zeit später entdeckt, bringt sie in höchste Lebensgefahr ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Sinnspruchgeschichten für Senioren
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Vorlesebuch mit Sprichwörtern zum Ergänzen für Fachkräfte in der Altenpflege, Demenzbetreuung und Seniorenarbeit sowie für pflegende Angehörige +++ „Besser ein Spatz in der Hand … als eine Taube auf dem Dach!“ – Sprichwörter animieren zum Vervollständigen und gehen selbst Menschen mit Demenz leicht von der Zunge. Dieses Vorlesebuch mit beliebten Sprichwörtern lädt zum heiteren Ergänzen und Erinnern ein, bei dem die Senioren garantiert den „Nagel auf den Kopf“ treffen. Auch gängige Poesiealben-Verse aus Schulzeiten können vervollständigt werden: Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken …! Bekannte Zitate aus der Bibel, von Wilhelm Busch, Goethe oder Schiller sowie Zwillingswörter, wie „Hinz und Kunz“ oder „Feuer und Flamme“, bringen beim Vervollständigen zugleich „Spiel und Spaß“. Lehrreiche Erziehungssprüche aus Kindheitstagen („Was Hänschen nicht lernt, …!“), die die Senioren von klein auf verinnerlicht haben, finden sich in diesem Buch ebenfalls wieder. Zu jeder der Geschichten für Senioren erhalten Sie außerdem schöne Ideen für kurzweilige Aktivierungs-, Rate- und Gedächtnistrainingsrunden: kleine Gesprächsimpulse, einfache Spiele oder auch thematisch passende Lieder und Gedichte zum Mitsingen oder Mitsprechen. Ob im Pflegeheim, in der Seniorenarbeit, in der Demenzbetreuung oder für den Einsatz zu Hause: Mit diesen flexibel einsetzbaren Vorlesegeschichten mit Sprichwörtern zum Ergänzen trainieren Senioren mit und ohne Demenz beiläufig ihr Gedächtnis und haben jede Menge Spaß!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
'Zuerst muss die Seele bewegt werden...'
20,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer in einem Alten- und Pflegeheim arbeitet, kennt das Phänomen: Die Menschen, denen wir begegnen, scheinen wenig ansprechbar - aber viele sind nicht wirklich dement. Sie sind verstummt, zurückgezogen in einen inneren Raum, in dem sie sich vor den Zugriffen und Einblicken anderer Menschen schützen können. Sie sind - nach einem erfüllten, arbeitsreichen Leben - aufgrund ihrer Hilfe- und Pflegebedürftigkeit von anderen Menschen abhängig geworden. Sie können nicht mehr selbst für die Bewegung, die Anregungen sorgen, die der Mensch im Allgemeinen braucht, um lebendig und 'da' zu sein. Hier sind die Menschen - wie der Mensch am Anfang seines Lebens auch - auf intensive Zuwendung angewiesen. Und diese Zuwendung können wir in unserer psychomotorischen Arbeit geben, wir können vielerlei Anregungen bieten - und können dann erleben, dass wir Menschen erreichen, dass sich jemand aus seiner Zurückgezogenheit in die Welt zurückbewegt.In diesem theoriegeleiteten Praxisbuch werden vielfältige Vorschläge vorgestellt, wie Menschen auch in einem Alten- und Pflegeheim gestützt werden können, damit sie besser mit sich selbst und ihrem sozialen Netzwerk zurechtkommen und den Bezug zur Umwelt erhalten können.Psychomotorische Bewegungsstunden werden zu Stunden der Begegnung. Nach dem Ordnungsrahmen der Motogeragogik werden die Anregungen, übersichtlich gegliedert, den einzelnen Erfahrungsfeldern zugeordnet und ermöglichen so eine Strukturierung der Praxis.Dieses Buch vermittelt im Sinne eines “Nachschlagewerkes” abwechslungsreiche Aufgaben und bietet ein Gerüst für eigene weitere Ideen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot